Allgemein

Haarspangen ganz simpel aufhübschen

Kennt ihr diese Kinderhaarspangen mit Plasiküberzug. In unserem Fall ein Filmmotiv eines namhaften Kinderfilms der mit Prinzessin und viel Kälte zu tun hat. 😉 Von mir bekäme die Rabaukenprinzessin sowas ja nicht, es war ein Geschenk über welches sie sich auch riesig gefreut hat. Jedenfalls gehen die Plasiküberzüge recht schnell kaputt und dann sind die Spangen sehr unangenehm, denn die Haar klemmen in den Nieten fest und das ziept übelst. Hübsch siehts außerdem auch nicht aus.

Leider bin ich erst darauf gekommen, nachdem ich schon ein paar fortgeschmissen hatte, dabei ist es keine neue Idee. Schon als Teenie habe ich ab und an mit Nagellack an meinem Haarschmuck rumgebastelt. Siehe diese uralte Exemplar einer Spange. Solche Modelle sind für mich schwer zu finden. Ich habe dicke und schwere Haare, das kann nicht jede ab. Diese hier tut noch immer ihren Dienst. Nun mussten also die Spangen der Rabaukenprinzessin daran glauben und eine „Schönheitskur“ durchstehen. 😉

Ihr braucht:

  • alte Spangen
  • Nagellack
  • ggf. Glitzer oder Dekoelemente zum aufkleben
  • Geduld

Hier habe ich die Spangen zweimal lackiert. Beim zweiten Mal muss man sie schon recht lange trocknen lassen.  Also am besten machen wenn die Kids längere Zeit nicht „hereinstolpern“ können. 😉 Auf den Lack kann man zusätzlich Glitzer auftragen. Habe ich glaube ich bei der großen Haarspange damals gemacht. Bei den kleinen von jetzt war im Lack bereits Glitzer enthalten. Achtet darauf auch den Knubbel auf der Unterseite der Spange zu lackieren, da bleiben sonst auch böse die Haare drin klemmen.

Ich habe mir fest vorgenommen mich nochmal zu melden bevor die Feiertage dann tatsächlich „überstürzt“ über uns herein brechen. Ich weiß, letztes Jahr war hier mehr Lametta. Da waren wir noch neue Besen und so. Der Alltag mit den Kindern hat uns ein wenig eingeholt. Trotzdem haben wir nach wie vor Spaß am kreativen Hobby und hoffen unsere Bloggeinträge können euch immernoch erfreuen und eventuell manches Mal inspirieren. Ich habe ein Schnittmuster auf dem Rechner zu liegen, seit März diesen Jahres, für euch erstellt. Nur die Anleitung (obwohl unkompliziert) wollte sich irgendwie nie schreiben. Vielleicht schaffe ich es Anfang nächstes Jahr. Immerhin ist es Artverwandt mit diesem Eintrag. Es geht auch um Haarspangen. Es ist ein Haarspangenmäppchen, wie dieses. Ansonsten mal sehen was das nächste Jahr bringt. 😛 Ich freue mich darauf und auf die kommenden Feiertage.

Wünsche euch wunderbare Feiertage und einen Guten Rutsch!

Sabrina

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s