Allgemein · Kinder · Stricken

Strickvirus

Es scheint als kommt er immer um diese Zeit herum. Ob es daran liegt, dass es zum Wetter passt, oder darum, dass es sich leichter mit zu Familie nehmen lässt über die Feiertage?! Was immer ihn hervorruft, ich habe ihn wieder. Gerade habe ich so gar keine Lust zu nähen, stattdessen eine unbändig Lust zu stricken und so wandern natürlich auch wieder neue Wollschätze in meiner Obhut. Wie diese hier vorgestern, aus einem tollen Wollladen in meiner alten Nachbarschaft. Er war leider (oder zum Glück für meinen Geldbeutel) noch nicht da, als ich dort lebte. Ich mag ihn sehr gern und schau eigentlich jedes mal vorbei, wenn ich einen Arzttermin in der nähe habe. Also viel zu selten. 😛

Gerade habe ich diesen Schal fertig. Die passende Mütze habe ich schon recht lange. Mein Restknäul reichte nicht aus, durch einen glücklichen Zufall hatte die nette Dame vom lokalen Wollstand in unserem Einkauscenter tatsächlich noch genau ein Knäul. War ein wenig teurer, aber dafür keine weitere Sucherei und so. Mit dem Restknäul nun besteht meine Tochter darauf, muss ein Schal für sie her. Also mal schauen. Das Wellenmuster hat es mir gerade schwer angetan. Es ist so wunderbar simpel. Gut für Leute wie ich die dauernd beim stricken unterbrochen werden. Da kannste Reihen- und Maschenzählen nämlich knicken. 😦

Auch dieses Strickmuster bietet sich da an. * Sternchen * Das hier ist ein Schal, den ich meinem Töchterchen gestrickt habe. Eigentlich wollte ich den hier erst zeigen, wenn ich eine passende Mütze dazu gemacht habe. Tja, nur meine Rabaukenprinzessin trägt ihn nicht. Sie hat ihn ganz großzügig ihrem kleinen Bruder geschenkt. Der trägt ihn unheimlich gerne. Vielleicht mache ich ihm noch eine passende Mütze. Den Schal aus dem restknäul von oben habe ich sogar schon angefangen. Wird das mit dem Schal genauso? Ich werde berichten. 😉

Das Strickvirus ist leider nicht das einzige das umgeht und ich kränkle schon einige Zeit vor mich hin. Aber die Kinder sind bis auf kurze Wochenendgeschichten bisher erstaunlich fit. Darüber freue ich mich sehr!! Also toitoitoi und klopf auf Holz und all sowas, damit es auch ja so bleibt.

Tatsächlich habe ich so etwas wie Weihnachtsstimmung. Vielleicht kann ich euch ja damit anstecken, wenn schon nicht mit dem Strickvirus. 😉 Diesmal habe ich tatsächlich gar nicht soviel weihnachtliches gemacht, klar Plätzchen gebacken und hier einen Tannenzweig und da eine Lichterkette. Alles irgendwie unaufgeregter als die Jahre davor. Vielleicht schafft es deshalb wie Weihnachtsstimmung durch zu kommen, wer weiß. :* Die Weihnachtsmärkte waren jedenfalls toll. Vielleicht schaffe ich es noch ein bisschen von zweien zu berichten, auf denen wir seither noch waren.

In dem Sinne, eine unaufgeregte Adventszeit zum Genießen

Sabrina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s