Allgemein · Geschenke · Kinder · Stricken

1. Dezember: Dies und das

Meine Große hat heute zu sehr auf Süßigkeiten im Adventskalender spekuliert, dennoch hat sie sich sehr über den Inhalt gefreut. Aber der Reihe nach.

Bei uns machen die beiden Knirpse den Adventskalender erst nach dem Abendbrot auf. Ganz gemeiner Kniff, denn es darf auch nur aufmachen wer brav war. Das hat sich im letzten Jahr bewehrt und wird deshalb wieder so gehandhabt. Über den Leuchtstern hat sie sich wirklich sehr gefreut. Der Kuschelprinz hat natürlich auch einen bekommen. Die können blinken oder Dauerlicht machen. Seht her:

Aber ihre sehr unverschämten Forderungen nach Süßigkeiten zum Nachtisch musste ich ablehnen. Dabei gab es Obst im Angebot. Der Kleine hat es glücklich verspeist. 😉 Und ja, meine Kinder bekommen auch richtige Süßigkeiten, nur nicht jeden Abend und nur wenn sie lieb fragen. Gebrüllte Forderungen werden in dem Fall nicht erfüllt. 😦

Themenwechsel *räusper*:

Gestern war ich unterwegs und bin über diese tolle Wolle gestolpert. Die leuchtet auch. Die hat nämlich Reflektorfäden eingearbeitet und diese Farben sind himmlisch.

Die kommen jetzt nicht so gut raus. Wenn das Set aus Mütze und Loop fertig ist fotografiere ich es nochmal im Tageslicht. Eigentlich dachte ich ja das nächste fertige Nadelprojekt ist der blaue Pulli für die Rabaukenprinzessin. Der nervt mich aber gerade nur. Weil die Wolle keine zwei einigermaßen gleiche Ärmel hergibt. 😦 Dafür geht es mit der anderen Wolle umso schneller von der Hand und eine Mütze habe ich vorhin mal eben gestrickt.

Außerdem wollte ich euch noch von meinem ersten Advent erzählen. Am Abend vorher habe ich noch schnelle den Adventskranz verziert. Wie findet ihr ihn? Morgens am ersten Advent zum Frühstück haben die Rabaukenprinzessin und ich die erste Kerze entzündet. *Hach* wir groß sie jetzt schon ist! ❤  Im Laufe des 1. Advent haben wir uns mit einem alten Freund getroffen. Erst haben wir gemeinsam bei uns Schokokuchen gegessen. Dann sind wir auf einen süßen kleinen Weihnachtsmarkt in Grünau gegangen. Dort gab es ein wärmendes Feuerchen, einen Weihnachtsmann, ein paar Buden von Vereinen, nette Atmosphäre. Die Kirche ist wirklich schön, die Malereien an den Wändern *seuftz*. Zurück Zuhause habe ich noch schnell Kekse gebacken und die Männers haben die Kinder animiert. 😀 Beim Abendbrot habe ich ein Blech Kekse im Ofen vergessen, die waren dann ein bisschen bitter. Mein Mann hat sie trotzdem verputzt. 😛 Das war mein erster Advent und ich fand in wundervoll!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Liebe Grüße

Sabrina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s