Allgemein · Nähen

Meine erste Patchworkdecke

Ich möchte euch unbedingt noch meine erste und bisher einzige Patchworkdecke zeigen. Ich dachte ja immer das ist total schwierig, deshalb lagen die schönen Stoffe, die ich im Frühjahr auf dem Holland Stoffmarkt in Stuttgart gekauft habe auch ein paar Monate im Schrank. Als ich dann aber im Sommer meine Overlookmaschine gekauft hatte, dachte ich, so schwierig kann das doch gar nicht sein, es ist ja „nur“ gerade aus nähen… So habe ich mich also ans zuschneiden gemacht. Die Stoffe waren schon vor geschnitten, allerdings in nicht Patchwork typisches Format (würde ich jetzt sagen), ich glaub es war teilweise unterschiedlich, aber so in etwa 15*30cm. Genau weiß ich es allerdings nicht mehr, da die Decke jetzt auch schon wieder ein paar Monate lang fertig ist, aber so in etwa müsste es gewesen sein. Ich habe aus jedem Stück also etwa 2 Quadrate raus bekommen (geschnitten habe ich 13*13cm, damit ich möglichst nicht so viele Stoffreste übrig habe).

Die Stoffe haben mir richtig gut gefallen und ich denke sie sind auch geschlechtsneutral. Die Decke soll nämlich von meinen beiden Kindern genutzt werden können… Durch die klaren Motive sind sie finde ich auch lange ansehbar und es sind keine reinen Babymotive, aber doch auch für kleine Kinder geeignet..

Nun aber zur Decke. Ich habe also so viele Quadrate zugeschnitten wie ich aus meinen Stoffen heraus bekommen habe und habe sie alle auf dem Boden verteilt und versucht einigermaßen schön anzuordnen… 2 orange farbene hatte ich dann übrig, da der Stoff wohl etwas größer war. Einfarbige Stoffreste kann man ja aber immer mal gebrauchen, ist also nicht schlimm.

Mit der Overlookmaschine sind die Quadrate dann auch wirklich schnell zusammen genäht gewesen. Erst habe ich eine Reihe nach der anderen genäht und anschließend dann alle Reihen zusammen.

IMG_20150829_094414

Da ich ganz ohne Anleitung genäht habe und es meine erste Patchworkdecke war, war ich dann irgendwie unsicher, wie ich die Rückseite machen soll und mit was ich die Decke füllen kann. Erst habe ich überlegt, eine Fleecedecke meiner Kinder zu nehmen, die hätte von der Größe her ideal gepasst. Ich wollte aber, dass sie etwas dicker wird, deshalb habe ich eine Kinderdecke von Ikea genommen und entsprechen gekürzt. Die Oberseite der Patchworkdecke und die Ikea Decke habe ich wieder zusammengenäht. Aus Faulheit habe ich sie nur außen herum genäht. Für die Rückseite habe ich mich dann einfach für einen normalen Baumwollwebstoff entschieden, der farblich einigermaßen dazu passt (einen richtig passenden habe ich leider nicht gefunden, weil ich damals auf dem Stoffmarkt natürlich nicht soweit gedacht habe…). Ich finde aber, auch wenn das grün etwas dunkler ist, passt es trotzdem sehr gut zu den restlichen Farben und ist neutral 🙂

Die bisherige Decke habe ich dann einfach auf den Stoff gelegt, den Stoff mit 10cm Zugabe ausgeschnitten und umgeklappt vernäht, fertig ist die Patchworkdecke und ich bin echt stolz drauf 😉

IMG_20151116_231955

Falls ihr noch Fragen habt oder Detailbilder sehen wollt, schreibt mir einfach. Von nahem sieht man aber auch kleine Nähfehler, also schaut nicht so genau hin… 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s